Svastha Yoga Therapie Programm

Dieses interdisziplinäre und modulare Programm haben die beiden Ärzte Dr. G. Niessen und Ganesh Mohan entwickelt und unterrichten es weltweit.

Ganesh Mohan (Singapore), der an der Universität in Chennai/Indien sowohl Medizin als auch Ayurveda studiert hat, hat in der Zusammenarbeit mit Dr. Günter Niessen (Berlin), dieses moderne und interdisziplinäre Yoga Therapie Programm in den vergangenen Jahren konzeptioniert ohne die Tradition außer Acht zu lassen. Es wird weltweit in Europa, Asien, Australien, Neuseeland und den USA angeboten.

 

yoga-und-orthopaedie

Svastha Logo Website svastha

 

 


Information zur Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus sieben Modulen von jeweils fünf Tagen. Die Yoga-Therapie-Ausbildung besteht aus sieben Modulen von jeweils fünf Tagen. Damit Sie dem zugrundeliegenden Konzept optimal folgen können, empfehlen wir Ihnen, die vorgeschlagene Reihenfolge der Module einzuhalten, da die Inhalte aufeinander aufbauen. Beachten Sie auf jeden Fall, dass Sie Modul 1 vor Modul 2, Modul 3 vor Modul 4 und Modul 5 vor Modul 6 belegen.

Bei Interesse können Sie, je nach Vorkenntnis, Interesse und Ziel, auch nur an einzelnen Modulen teilnehmen.

  • M 1 Lendenwirbelsäule, Becken und untere Extremitäten
  • M 2 Brust- und Halswirbelsäule, Schultergürtel, obere Extremitäten und Anatomie der Atmung
  • M 3 Atemwegs- und Herz- Kreislauf-Erkrankungen, Physiologie und Sequenzierung der Atmung
  • M 4 Internistische, und Neurologische, und Immunologische Erkrankungen, Yoga mit älteren Menschen, Einführung in PranayamaUta-8623
  • M 5 Depressive Störungen und Abhängigkeit, Pranayama und Meditation
  • M 6 Stress und Angststörungen, Pranayama und Meditation
  • M 7 Svastha – Gesundheit aus ganzheitlicher Perspektive

Für die jeweiligen Module erhalten Sie eine Teilnehmerbestätigung. Wenn Sie alle sieben Module erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie das Svastha Yoga & Ayurveda Ausbildungszertifikat: „Svastha Yoga of Krishnamacharya Therapy Programm“ mit 300 Stunden

 


Das Besondere

  • Die medizinische Ausrichtung in Verbindung mit klassischen Yoga-Elementen und Grundlagen des Ayurveda.
  • Die Elemente werden stil- und traditionsübergreifend sowie praxisorientiert vermittelt.
  • Die vielen Praxiseinheiten erleichtern Ihnen die direkte Umsetzung in die eigene Unterrichtspraxis.
  • Die Ausbildung ermöglicht es Ihnen ein gezieltes Programm für Ihre Schüler/innen und deren jeweiligen Leiden oder Erkrankung zusammenzustellen.

 


Unsere Empfehlungen:

  • Das Programm richtet sich an Yogalehrer/innen, erfahrene Praktizierende und Interessenten aus verwandten Bereichen.
  • Die Module bauen aufeinander auf. Sie sind leichter verständlich, wenn sie in der vorgesehenen Reihenfolge belegt werden.
  • Beachten Sie auf jeden Fall, dass Sie Modul 1 vor Modul 2, M3 vor M4 und M5 vor M6 belegen.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Teilnehmer/innen, die sich in der laufenden Ausbildung befinden, vorrangig vor den  „Quereinsteigern“ berücksichtigen.
  • Bitte belegen Sie maximal 2 Module pro Jahr, um genügend Raum zu geben, das Erlernte schrittweise umzusetzen.


Aktuelle Stimmen unserer Teilnehmer

 

  • „….Ich wollte nur kurz von meinen letzten Unterrichtstagen erzählen. Die Leute sind total begeistert und dankbar für die tollen Schulter-Nacken-Übungen, die ich in meine Stunde eingebaut habe. Alles natürlich bei Euch gelernt und 1:1 umgesetzt. Danke nochmals für die vielen Ideen und Beispiele. Ich wurde wieder sensibilisiert, wieviel Teilnehmer Probleme in diesem Bereich haben und wie gut Ihnen diese Praxis tut. Sowohl präventiv als auch zur Linderung Ihrer Beschwerden. Ich fühle mich auch recht sicher, das Gelernte weiterzugeben, wenn auch momentan nicht in der Einzeltherapie, aber auch für den Gruppenunterricht kann man doch vieles an den Mann/die Frau bringen. Man erntet dafür viel Dankbarkeit und hinterlässt ein gutes Körpergefühl bei den Schülern. Ich bin sicher, dass Einzelne, wenn sie sich die für sie passende Übungen heraussuchen und auch zu Hause üben, sich selbst helfen können.Ich hatte übrigens nach den 5 Tagen auch ein sehr gelöstes Gefühl im Schulter-Nackenbereich und träume fast schon von Schulterblättern….So wie ich nach dem letzten Modul das Wort Lordose ständig in den Raum warf (bis ich es selber nicht mehr hören konnte..), werden es dieses Mal die Schulterblätter sein……So, das musste ich jetzt einfach loswerden, sind es doch auch die Früchte Eurer Arbeit. Nochmals vielen Dank für alles und bis nächstes Jahr. ( K.Hochstrasse/CH, 3.November 2018)

 

  • “ ….Herzlichen Dank für euren authentischen, super verständlichen und praktisch umsetzbaren Unterricht. Eure Begeisterung ist ansteckend. Ich hatte am Ende der Woche das Gefühl wieder etwas mehr vom Wunderwerk Körper verstanden zu haben und bin so begeistert, dass ich unbedingt weiter machen möchte. Dank eurer „Fälle“ kann man auch gleich das neu erworbene Wissen prüfen und umsetzen. Besonders gut hat mir der praktische Live-Patienten-Check mit M….. gefallen. Bin gespannt was sie im nächsten Modul berichtet. Vielleicht besteht dann auch Hoffnung für meine Dauerbaustelle HWS. 😉 Prima finde ich auch die Yoga-Praxis und die anschaulichen Erklärungen an Paule etc. – so wird das auch für BWLer ohne medizinischen Hintergrund nachvollziehbar. 🙂 Meiner Meinung nach sollte jeder Yogalehrer diese Ausbildung absolvieren und ich mache auch fleißig Werbung. Bis hoffentlich bald bei Modul 3. (D.Koch, 06.November 2018/D)

 

  • “ …Wie das letzte mal auch, waren es tolle 5 Tage. Sehr inspirierend, alles sowohl im Gruppenunterricht als auch in Einzelstunden sehr gut umsetzbar. Sicher für jeden etwas dabei und das ganze gewürzt mit Deiner liebevollen Art, liebe Uta, im Umgang mit uns allen, Alexs erfrischenden Ausführungen über Anatomie, die er mit so viel  Herzblut weitergab, dass die eigentlich trockene Materie sehr spannend war. Hinzu kommt das kompetente physiotherapeutische Hintergrundwissen mit Fällen aus der Praxis und genug Zeit für eine Yogapraxis, eine Pause, ein Gespräch, eine herzliche Geste. Danke, dass Ihr all Euer gesammeltes Wissen mit uns teilt!…“ (K.Hochstrasse/CH, Konstanz 2018)

 

  • „….Liebe Uta, lieber Alex, Nochmals vielen Dank für das schöne und sehr informative Seminar! Ihr habt euer umfangreiches Wissen sehr kreativ und mit viel Herzlichkeit in der richtigen Mischung aus Theorie und Praxis an uns weitergegeben.
    Gestern hatte ich gleich zwei Yogastunden, in die ich bereits einige Aspekte euerer Weiterbildung einfließen ließ – bekam auch gleich eine positive Rückmeldung….“ ((C.Bauer 05.November 2018/D.)

 

  •  … es ist total motivierend bei euch in der Ausbildung! Ich konnte wieder ganz viel mitnehmen und freu mich schon aufs Anwenden/Ausprobieren.(C.Ḥaueter, Schweiz,14.April 2017)
    
    
  • …die Fortbildung bei und mit Euch hat mir richtig gut gefallen!
    Ihr habt sehr viel Wissen gut verpackt und vielseitig präsentiert, es war ein guter Mix aus Theorie und Praxis.
    Ausserdem seid ihr beide durch eure Leidenschaft für euren Beruf so mitreissend, das ist sehr inspirierend!
    Vielen Dank! ( G.Witt, Deutschland 4.April 2018)

 

 

Uta-8645

 

 

 

 

 


Unsere Empfehlungen

Termine 2018

 

Modul 2: Brust- und Halswirbelsäule, Schultergürtel, obere Extremitäten und Anatomie der Atmung

Termin: 30.10.-03.11.2018

Kursort: Studio „Yoga for All“, Bruder-Klausstrasse 8, 78467 Konstanz, Deutschland

(Referenten: Uta Naumer- Hotz & Alexander Hotz)

 


 Termine Konstanz 2019

Modul 1: Lendenwirbelsäule, Becken und untere Extremität 

Termin: 05.- 09.03.2019

Kursort: Studio „Yoga for All“ Bruder-Klausstrasse 8, 78467 Konstanz, Deutschland

(Referenten: Uta Naumer-Hotz & Alexander Hotz)

 

Modul 2: Hals, Brustwirbelsäule, Schultergürtel und Arme, Anatomie der Atmung

Termin: 20.-24.08.2019

Kursort: Studio „Yoga for All“, Bruder-Klausstrasse 8, 78467 Konstanz, Deutschland

(Referenten: Uta Naumer.Hotz & Alexander Hotz)

 

Modul 3: Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen, Physiologie und Sequenzierung der Atmung

Termin: 23.-27.04.2019

Kursort: Studio „Yoga for All“, Bruder-Klausstrasse 8, 78467 Konstanz, Deutschland

(Referenten: Uta Naumer.Hotz & Alexander Hotz)

 

Modul 4: internistische- neurologische und immunologische Erkrankungen, Yoga mit älteren Menschen, Einführung in Prāṇāyāma

Termin: 27.-31.10.2019

Kursort: Studio „Yoga for All“, Bruder-Klausstrasse 8, 78467 Konstanz, Deutschland

(Referenten: Uta Naumer.Hotz & Alexander Hotz sowie Anja Orttmann-Heuser für die Einführung  in den Ayurveda für Yogatherapeuten/Innen )

 


Termine München 2019:

Modul 1: Lendenwirbelsäule, Becken und untere Extremität 

Termin: 13.04.-17.04.2019

Kursort: München, genaue Adresse wird noch bekannt gegeben, Deutschland

Anmeldung/Infos: bei Andrea Halbritter: http://www.ah-yoga.de/

(Referenten: Uta Naumer-Hotz & Alexander Hotz)

 

Modul 2: Hals, Brustwirbelsäule, Schultergürtel und Arme, Anatomie der Atmung

Termin: 19.11.- 23.11.2019

Anmeldung/Infos: bei Andrea Halbritter: http://www.ah-yoga.de/

Kursort: München, genaue Adresse wird noch bekannt gegeben.

(Referenten: Uta Naumer.Hotz & Alexander Hotz)

 


 

Referenten – Team

Dr. med. Günter Niessen

ist Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und praktiziert in seiner Praxis für Yoga und Orthopädie in Berlin. Aufgrund seiner vorausgegangenen Ausbildung als Physiotherapeut und zahlreicher Weiterbildungen besitzt er ein tiefgreifendes Wissen und Erfahrung in der Körpertherapie. Dr. Niessen praktiziert seit über 10 Jahren Yoga und ist zertifizierter Yogalehrer (BDY/EYU). In den vergangenen Jahren behandelte er eine große Anzahl von Patienten mit Erkrankungen des Bewegungssystems mit konservativen und operativen sowie alternativen und bewahrenden Methoden unter ganzheitlicher Perspektive. Dr. Günter Niessen unterrichtet derzeit die Module 1.-4. und 7.

 

Ganesh Mohan

ist als Arzt sowohl in westlicher Medizin als auch im Ayurveda ausgebildet und lebt in Chennai, Indien. Yoga lernte er seit frühester Kindheit bei seinen Eltern.  Sein Vater, A.G. Mohan, war über einen Zeitraum von 18 Jahren von 1971-1989 persönlicher Schüler von Krishnamacharya. Seine Mutter, Indra Mohan, unterrichtet seit über 35 Jahren in der Krischnamacharya – Tradition. Ganesh Mohan ist zudem in der Bereichen Yoga-Philosophie und der vedischen Rezitation sehr versiert. Er ist Gastdozent auf vielen Internationalen Konferenzen und leitet Workshops u.a. zum Thema „Yoga-Therapie“. Ganesh Mohan unterrichtet derzeit in Deutschland die Module 5. und 6. und weltweit alle Module von 1.-7.

 

Alexander Hotz

arbeitet als  Physio- und Manual Therapeut und hat zahlreiche fachspezifischen Weiterbildungen absolviert. Gemeinsam mit seiner Frau Uta und Kollegen führt er seit über 20 Jahren eine eigene Praxis in Konstanz am Bodensee. Neben ausgiebigen Erfahrungen im Kampfsport ist Alexander Hotz ausgebildeter Yogalehrer (seit 2008 bei Ayur-Yoga, Zürich), Yogatherapeut (Svastha Yoga Therapeut) und erfahrener Referent sowie Buch-Co-Autor. Gemeinsam mit Uta Naumer-Hotz unterrichtet er derzeit die Module 1.-4. der Svastha Yoga Therapie Ausbildung.

 

Uta Naumer-Hotz

ist diplomierte Physiotherapeutin, Krankenschwester sowie Sport- und Gymnastiklehrerin. Seit über 20 Jahren ist sie gemeinsam mit ihrem Mann Alexander engagiert in der eigenen Praxis tätig und behandelt ihre Patienten vorwiegend im Einzelunterricht. Da Uta seit über 18 Jahren zudem als Yogalehrerin und Yogatherapeutin ( Ayur-Yogatherapie mit 320 h.in  Zürich, Svastha Yoga Therapie mit 300 h) in verschiedenen Stilen ausgebildet ist, führt sie ihre Erfahrungen nun in der Yogatherapie, sowohl im Einzel- als auch im Gruppenunterricht, zusammen. Sie ist eine erfahrenen Referentin bei Fachfortbildungen und Co-Autorin im Fachbereich Yoga und Anatomie. Gemeinsam mit Alexander Hotz unterrichtet er derzeit die Module 1.-4. der Svastha Yoga Therapie Ausbildung in Süddeutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anja Orttmann-Heuser

Anja Orttmann-Heuser ist Yogalehrerin, Ayurveda-Beraterin, Pharmazeutin und Ernährungswissenschaftlerin. 1978 übte sie ihren ersten Yogakurs nach Richard Hittlemann, 1983 experimentierte sie mit makrobiotischer Ernährung. So begann sie die Suche nach Heilung und Transzendenz über Ernährung und Bewegung. Diese Suche führte sie auf verschlungene Pfade, aber immer zurück zu Yoga. Mit dem Yoga der Krishnamcharya-Linie (TKV Desikachar, AG Mohan) fand sie ein ordnendes Prinzip für ihre Erfahrungen und ist seit 2013 Schülerin von AG und Indra Mohan. Durch Yoga kam sie 2013 zu Ayurveda und hat ihre Ausbildung 2017 in Malaysia und Indien beendet. Anja gibt ihre Erfahrungen gerne und engagiert in Einzel-, Gruppenunterricht, Workshops und Seminaren weiter. 2017 hat sie dazu das Svastha Yoga & Ayurveda Institut Ammersee gegründet (www.svastha-ammersee.de). Im Modul 4 übernimmt Anja Orttmann-Heuser den Ayurveda-Part.

 


Kurskosten

610 €/ je Modul.

Die Kosten sowie die Organisation für die Anreise, Unterkunft und Verpflegung übernehmen die Seminarteilnehmer selbst.

 


Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Yogalehrer/innen, erfahrene Praktizierende und Interessenten aus verwandten Bereichen.

 


(Online-)Anmeldung

Unter: https://yogatherapie-konstanz.de/kurse/ferienplan/?w=allevents

Die AGB und die Datenschutzverordung/DVGSO  finden Sie unter: https://yogatherapie-konstanz.de/wp-admin/post.php?post=364&action=edit   und  erklären sich mit Ihrer Anmeldung einverstanden.

Falls Sie sich gerne schriftlich anmelden möchten, senden Sie uns bitte einen Email und wir versenden ein PDF- Anmeldeformular.

Für weitere Fragen und Informationen und Fragen steht Ihnen Uta Naumer-Hotz unter info@yogatherapie-konstanz.de  gern zur Verfügung.

 

1.)  Information zu Svastha Yoga Therapie: _Modul_1-7